Fußball im Süden: Das Rennen bleibt spannend

Benrath. (IT). Beständig ackern die Süd-Teams an Klassenerhalt bzw. Aufstieg. Doch in manchen Ligen werden die Mannschaften unserer vier Vereine bis zum letzten Spieltag zittern müssen. Der VfL Benrath schwimmt sich frei. Gegen Aufsteiger TSV Bayer Dormagen ließ sich Frank Moesers Truppe nicht lange bitten und schoss die Linksrheinischen mit 4:2 ab. Das bedeutet 31 Punkte und Platz 8. Allerdings hat man mit dem SC West, Wülfrath und dem Cronenberger SC noch ein ziemlich schweres Restprogramm vor der Brust. Es bleibt also weiterhin spannend. Von der Landes- zur Kreisliga A. Frank Lippolds Urdenbacher arbeiteten sich mit einem 5:1 Sieg am VfL Benrath II ab und bleiben auf Platz 7. Die SG Benrath Hassels hingegen hatte Tabellenvize Sportfreunde Gerresheim nicht viel entgegenzusetzen und wurde mit einem 1:4 in die Kabine geschickt. In der Tabelle tut sich nichts, man bleibt auf Rang 10. Einen Sprung machte dafür die Zweitvertretung der SG Benrath Hassels in Kreisliga B. Und zwar auf Platz 7. Dafür musste man vorher DITIB Hilden mit 5:3 besiegen. Quasi im Vorbeigehen schlug der Garather SV den MSV Hillal II mit 4:0 und sitzt Tabellenführer Vatangücü weiterhin im Nacken. In Kreisliga C manifestierte der Garather SV den 4. Platz mit einem Sieg über ESV Blau-Weiß Düsseldorf. Um den Aufstieg spielt man nicht mehr, aber dennoch ist die Leistung in dieser Saison nicht hoch genug einzuschätzen. Doch vor allem in Kreisliga A bleibt das Rennen mehr als spannend, denn sicher gerettet sind die meisten Mannschaften noch nicht. Der Endspurt wird demnach ein heißer.
(IT). Beständig ackern die Süd-Teams an Klassenerhalt bzw. Aufstieg. Doch in manchen Ligen werden die Mannschaften unserer vier Vereine bis zum letzten Spieltag zittern müssen. Der VfL Benrath schwimmt sich frei. Gegen Aufsteiger TSV Bayer Dormagen…

weiterlesen